13.05.2016

Zwei neue Händler zum 1. Juni 2016


Zum 1. Juni 2016 schließen sich zwei weitere Händler der COBA-Baustoffgesellschaft an. Aus dem Rhein-Main-Gebiet kommt die Laurich GmbH & Co. KG in die COBA. Das in Schöneck ansässige Unternehmen vertreibt seit 1949 Spenglerei-Artikel aller Art. Seit vielen Jahren können aus dem Lagersortiment auch "exotische Produkte" sofort mitgenommen werden. Heute liegt der Schwerpunkt auf der Blechtechnik, also der technischen Beratung, Handwerkerschulungen und der Anfertigung individueller Sonderlösungen. Von der Stanz-, Wasserstrahl- und Laserbearbeitung, über Kant- und Profiliertechnik bis hin zum Löten und Schweißen erhalten Kunden die komplette Blechbearbeitung aus einer Hand, TÜV-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001. Ein drittes Standbein bildet der Metallfachhandel mit Blechen, Bändern und Halbzeugen. In Hall in Tirol ist die Eisenkies Spenglerbedarf Tirol GmbH ansässig, das zweite Unternehmen, das ab dem 1. Juni zur COBA gehört. Der Metallspezialist führt ein großes Sortiment an Spenglereiartikeln. Mehr als 3.000 verschiedene Produkte machen die Firma Eisenkies zur ersten Adresse bei Kunden in Tirol. Das Familienunternehmen wurde bereits im Jahr 1909 gegründet und hat sich in mehr als einem Jahrhundert als feste Größe im Österreichischen Markt etabliert. In beiden Unternehmen spielen die Nähe zum Menschen und das vertrauensvolle Miteinander eine große Rolle. Damit passen sie optimal zur COBA, die mit ihrer Kampagne „Orange ist sympathisch!“ genau auf diese Werte abzielt.