09.03.2016

Halbzeit beim COBA-Fernstudium zum „Bedachungsfachwirt“


Glückwunsch zur bestandenen Zwischenprüfung!

Nach einem Jahr intensiver Arbeit absolvierten die Teilnehmer des mittlerweile
achten Kurses im Februar ihre Zwischenprüfung. In der schriftlichen Prüfung und der
Präsentation ihrer aktuellen Projektarbeiten stellten alle ihr bisher erworbenes
Fachwissen und die Fähigkeit zum methodischen, zielorientierten Arbeiten unter
Beweis. Jetzt erhielten sie die erfreuliche Nachricht: bestanden! Nun geht es ins
zweite Studienjahr und im Februar 2017 bestehen hoffentlich alle Teilnehmer die
Abschlussprüfung. Während des zweijährigen branchenspezifischen Fernstudienlehrgangs beschäftigen
sich die Teilnehmer in insgesamt sechs einwöchigen Kollegphasen und im
Selbststudium mit Themen aus den Bereichen Beschaffung/ Lager/ Logistik, Vertrieb/
Akquisition, Marketing sowie Organisation/ Führungsmanagement und eignen sich so
ein umfassendes betriebswirtschaftliches Wissen an. Weitere wichtige
Lehrgangsinhalte sind Teambildung, Präsentation/ Moderation und Kommunikation.
Daneben erarbeiten sie mehrere Praxisprojekte, die von den Gesellschaftern in
Auftrag gegeben werden. So wird ein größtmöglicher Praxisbezug sichergestellt. Das
Fernstudium ist in der Bedachungsbranche einzigartig und durch die Zentralstelle für
Fernunterricht (ZfU) zertifiziert. Weitere Informationen dazu finden Sie im Bereich „COBA-Fernstudium“. Dort
können Sie sich auch den COBA-IQ-Film ansehen. Die Teilnehmer des COBA-Fernstudiums zum „Bedachungsfachwirt“ (von links nach
rechts): Florian Gimplinger (Holz Mayrhofer GmbH), Prof. Jürgen Maskow, Ralf
Rieder (Eduard Schüller e.K.), Marcel Dierking (Rolf Dammers oHG), Philipp Hinz
(Rolf Dammers oHG), Anna-Maria Sander (Riedelsche Dachbaustoffe GmbH),
Thomas Heinz (HEINZ GmbH), Sebastian Thiedig (DBS DachBauStoffe GmbH),
Dennis Duensing (bremer dachbaustoffe gmbh), Florian Bathke (Jüdes & Löckener
GmbH)