14.12.2017

COBA-Weiterbildungskonzept neu aufgestellt


Qualifizierte und hochmotivierte Mitarbeiter sind heute ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Deshalb spielt die bedarfsgerechte Aus- und Weiterbildung im COBA-Fachhandel eine wichtige Rolle. Um den Mitarbeitern zukünftig noch bessere Schulungsmöglichkeiten zu bieten, wurde das COBA-Weiterbildungskonzept für das Jahr 2018 neu aufgestellt.

Befragungen der COBA-Gesellschafter und der Seminarteilnehmer im Jahr 2017 haben verschiedene Anregungen und Verbesserungsvorschläge aufgezeigt. Dadurch konnte das Weiterbildungskonzept jetzt noch nutzerfreundlicher und praxisorientierter aufgestellt werden.

Neu ist zum Beispiel, dass die Seminartermine über das gesamte Jahr verteilt und nicht mehr auf einen bestimmten Zeitraum konzentriert sind. Zusätzlich finden viele Seminare an mehreren Terminen und Orten statt, sodass sich die Anfahrtswege deutlich reduzieren. Um die Abwesenheitszeiten in den Unternehmen zu verkürzen und die Personalplanung zu entlasten, gibt es zukünftig mehr Ein-Tages-Seminare.

Bei der Themenauswahl liegt der Fokus – neben den bewährten Praxisseminaren und Basistrainings für Verkauf und Lager – künftig stärker auf betriebswirtschaftlichen Inhalten. Ebenfalls neu sind eintägige Kompaktseminare, die in Kooperation mit verschiedenen Lieferanten durchgeführt werden und mehrere praxisrelevante Themen behandeln. Rechtliche Aspekte und das Thema Social Media runden das Programm 2018 ab. Insgesamt umfasst der Themenmix alle Bereiche des Bedachungsfachhandels.