21.11.2016

COBA-Herbsttagung


Informationsvorsprung fürs Tagesgeschäft

Eine rundum gelungene Veranstaltung mit einem informativen und unterhaltsamen Programm – so wurde die diesjährige COBA-Herbsttagung von den Teilnehmern bewertet. An zwei Tagen hatten die Mitarbeiter aus Einkauf und Vertrieb des COBA-Fachhandels zahlreiche Möglichkeiten, sich zu informieren, Anregungen für das Tagesgeschäft mitzunehmen und Kontakte zu knüpfen. Am ersten Tag waren die Teilnehmer zu Gast bei Klöber, wo sie vom Team um Vertriebsleiter Sven Reintjes herzlich empfangen wurden. Im Monier-Werk in Oestrich-Winkel standen drei interessante Themenblöcke auf dem Programm. In einem Vortrag stellte Joachim Werner, Leiter der Anwendungstechnik, passgenaue Produkte vor, die die Montage von Durchgängen im Steil- und Flachdach einfacher und sicherer machen. Weiterhin erhielten die Teilnehmer hier einen Ausblick auf Produktneuheiten im Jahr 2017. Im Praxisteil lernten sie Produktlösungen kennen, die Dachhandwerkern im Tagesgeschäft wertvolle Hilfestellungen bieten. Die Werksbesichtigung gab schließlich Einblicke in die Fertigung verschiedener Produkte aus dem Klöber-Sortiment. Diesen sehr gelungenen Tag rundete die kommunikative Abendveranstaltung im Kloster Eberbach – bekannt aus dem Film „Der Name der Rose“ – stimmungsvoll ab. Auch der zweite Tag bot einen informativen Themenmix. Hier stellten zunächst die COBA-Bereichsleiter Angelika Gerling, Ralf Prochaska und Michael Engel die aktuellen Projekte aus Marketing, Vertrieb und Einkauf vor. Im anschließenden Lieferantendialog sprach Andreas Pointner, Vertriebsleiter Deutschland bei Roto, über das neue Schwingfenster „Roto Q“ und stellte sich den Fragen der Teilnehmer. Den Abschluss und gleichzeitig einen Höhepunkt des Tages bildete Hans-Ulrich Kainzinger, Geschäftsführer von Enke. Sein sehr unterhaltsamer Vortrag regte die Teilnehmer dazu an, über das Thema „Was zählt heute wirklich? Das Produkt oder die Geschichte dahinter?“ nachzudenken. Er knüpfte dabei gekonnt an die COBA-Kampagne „Orange ist sympathisch!“ an, die Enke von Beginn an als einer der TOP-Förderer unterstützt.
Am ersten Tag der COBA-Herbsttagung waren die Teilnehmer bei Klöber zu Gast.