11.04.2016

COBA-Frühjahrstagung


Viele Impulse für die neue Saison

Reichlich neue Ideen für gute Geschäfte in der Saison 2016 gab es auf der diesjährigen Frühjahrstagung für die Einkäufer und Vertriebler des COBA-Fachhandels. Das Interesse war groß: mit fast 100 Teilnehmern war die zweitägige Veranstaltung am 7. und 8. April ausgesprochen gut besucht. Im Mittelpunkt standen am ersten Tag die neugelisteten COBA-Vertragslieferanten, die in jedem Jahr auf dieser Tagung die Gelegenheit haben, sich und ihre Produkte vorzustellen. Hier ergab sich ein bunter Mix aus verschiedenen Sortimentsbereichen, der in Vorträgen und im anschließenden Warenforum präsentiert wurde. Dort konnten die Teilnehmer Produkte ansehen, ausprobieren, Fragen stellen oder einfach Kontakte zu den neuen Ansprechpartnern herstellen. Auch einige altbekannte Industriepartner waren diesmal vor Ort, um über aktuelle Neuheiten aus ihren Unternehmen zu informieren. Im Rahmen dieser Vorträge stellten Ralf Schwung und Dirk Adamczyk von der Firma Wienerberger die neue strategische Ausrichtung und die Argelite-Fassade vor. Von der Firma Steico waren Meik Moczek und Michael Glingener zu Gast und präsentierten die Einblasdämmung ihres Unternehmens. Kristina Milosch und Christian Jochum von Soprema sprachen über Alsan Flüssigkunststoffe. Reinhard Rethmeier von Rheinzink und Reiner Bötig von Smartzink informierten die Teilnehmer über die zukünftige Positionierung der beiden Marken. Ein weiteres interessantes Thema war die DIN 68800 für Holz und Holzwerkstoffe. Zimmerermeister und Sachverständiger Christoph Hubweber gelang es, dieses „trockene“ Thema unterhaltsam und informativ darzustellen. Über die COBA-Themenschwerpunkte aus den Bereichen Vertrieb, Marketing und Einkauf sprachen die Bereichsleiter Ralf Prochaska, Angelika Gerling und Michael Engel. Dabei erhielten die Teilnehmer unter anderem Informationen über die COBA-Vertriebsaktionen des Jahres 2016, erfolgreiche Maßnahmen verschiedener COBA-Fachhändler, das Prämienprogramm Dach&Mehr, den neuen COBA-Werbemittelshop sowie die Weiterentwicklungen in der Lieferantenstruktur und im Zentraleinkaufsshop. Wie immer bot auch die gemeinsame Abendveranstaltung viel Gelegenheit, sich zu unterhalten und Kontakte zu knüpfen. Alles in allem war es also wieder einmal eine sehr informative und kommunikative Veranstaltung.